3.6. Vertraue nur sehr ausgewählt

3.6. Vertraue nur sehr ausgewählt

Was wenn ein Fremder dir Blumen verteilt und du dadurch im Vertrauen zurück gibst? Das kann teuer enden! Damit dir das nicht passiert, hab ich dir das kommende Kapitel zusammen gestellt.

Der gepflegte und vermögend aussehende ältere Herr, an unserem Nachbartisch im Lieblingsrestaurant, zwinkert mir plötzlich zu. Wir kommen ins Gespräch, meine damalige Freundin und ich waren geschmeichelt, fühlten uns sogar geehrt. Denn dieser Herr gab sich als Professor aus und suchte ein Unternehmen wie ich eins hatte, um in Marokko ein zwei Milliarden Dollar Projekt zu lancieren. Den Professortitel in Kabbala hinterfragen wir erst gar nicht, denn er schlägt uns Informationen über diese jüdische Geheimlehre nur so um die Ohren. Wir waren so was von fasziniert.

Kennst du das? Wenn dir ein Fremder mit einer scheinbar hohen Kompetenz Blumen überreicht und dir das Gefühl gibt, als ob ausgerechnet du einer der wichtigsten Menschen überhaupt bist? Und du darum nun von ihm eine absolut einzigartige Chance bekommst. Obwohl diese Person auch tausend andere hätte berücksichtigen können, bist du nun an der Reihe. Und um das Spiel auf keinen Fall zu unterbrechen, unterdrückst du alle möglichen kritischen Fragen. Warum auch, denn du willst weiter auf der „Schmuse-Wolke“ schweben. Natürlich habe ich soeben etwas übertrieben, in der Hoffnung, dass dir hierzu eigene Geschichten in den Sinn kommen. Meine Geschichte hat sich genauso zugetragen, wenn es auch rund 15 Jahre zurück liegt. Das Ganze dauerte über ein Jahr und endete erst, als ich seine Doktorarbeit sehen wollte. Genau mit dieser Forderung überschritt ich eine Grenze. Eine Grenze, die den scheinbaren Professor in die Flucht schlug. Denn er konnte den die schöne Fassade nun nicht mehr aufrechthalten. Warum nur habe ich über ein Jahr damit gewartet, schoss es mir durch den Kopf. Und auch, wie ich nur so viel Vertrauen in diesen Menschen investieren konnte. Na, immerhin war es auch eine lustige und lehrreiche Zeit. Denn wir waren mehrmals in Marokko, gründeten eine Firma, eröffneten Bankkonten und sprachen tatsächlich mit Ministern. Aber effizienter wäre gewesen, wenn ich ihn schneller durchschaut hätte.

Weiter geht’s im Audio-Podcast!

Kapitel 3 – Wachstumsphase | 3.6 Vertraue nur sehr ausgewähltPodcast dieses Kapitel anhören


Vollständig gedruckte Ausgabe Der Gute Geist Deines Unternehmens bestellen

Checkliste / Arbeitsblatt kostenlos erhalten

Kostenlose Hörkapitel & Arbeitsblätter

Buchmockup3

Melde dich mit Name und E-Mail an, um die kostenlosen Hörkapitel & Arbeitsblätter sowie wertvolle Unternehmertipps zu erhalten.

Wir versenden keinen Spam. Abmelden ist zu jeder Zeit möglich. Powered by ConvertKit

Über den Autor

Bruno Aregger

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aregger & Partner GmbH

: Panoramastrasse 16, CH-6030 Ebikon

: (+41) 41 511 22 33

: (+41) 41 511 22 34

: info@brunoaregger.com

Social Media